Traditionell & Modern - das ist MAUCH

2018 - 2020

Mauch setzt auf Erneuerung und weiterhin auf die eigene Pflanzenanzucht. 2018 wurden 4000 m² neue, moderne Gewächshäuser für die eigenen Pflanzenanzucht gebaut. 2019 feiert Mauch 90 jähriges Jubiläum und es entsteht ein komplett "Neuer Mauch". Neben modernen Verkaufsgewächshäusern, einem großzügigen neuen Parkplatz kommen auch ein Restaurant und ein großer Kinderspielplatz dazu. Der Verkauf und die beliebten Mauch-Veranstaltungen gehen während der gesamten Bauphase durchgehend weiter!


1999 – 2017

Axel Mauch übernimmt 1999 das gesamte Unternehmen mit allen Flächen und Verbindlichkeiten und strukturiert das Unternehmen konsequent in Richtung Einzelhandel um. Das Sortiment wurde um Gartenmöbel, Grills und Accessoires erweitert. Heute produziert Mauch jährlich 350.000 Pflanzen von Primeln über Gemüsepflanzen bis zu den Weihnachtssternen selbst. 45 Mitarbeiter, 30.000 Stammkunden mit Kundenkarte, 6.000 m² Verkaufsfläche, Fachgeschäftsqualität zu Center-Preisen und wertschätzende Fachberatung zeichnen heute das Unternehmen aus.


1990 – 1999

Die Branche erlebt einen harten Strukturwandel, infolge dessen der Großhandels-Kundenstamm nahezu komplett wegbricht. Der Mauch-Familienrat handelt und sieht als seine größten Stärken, die gärtnerische Kompetenz und die hervorragende Qualität der selbst produzierten Pflanzen. Ein Teil der Gewächshäuser wird für den Verkauf an den Endverbraucher umgebaut. 1994 wurde Mauch Mitglied bei „grün erleben“, einem Zusammenschluss aus 87 Inhabergeführten Gartencentern.


1974 – 1990

Das Gärtnerei-Unternehmen siedelt 1974 nach Hilzingen um und es wird eine 4000 m² große, moderne Gewächshausanlage eröffnet. Inzwischen liefern sieben eigene LKW’s beste Mauch-Pflanzen an Gärtnereien in ganz Baden-Württemberg und in die Schweiz.


1965 – 1967

Blumengeschäft und Gärtnerei werden zwei eigenständige Unternehmen. Sohn Wolfgang Mauch übernimmt das Blumengeschäft und erweitert es zeitweise bis auf 4 Filialen. Sohn Reiner Mauch übernimmt den Gärtnereibetrieb im Singener Twielfeld und baut ihn zu einem Blumen- und Pflanzengroßhandel aus.


1956 – 1965

Das gesamte Unternehmen wurde 1956 umfirmiert und erhält den Namen „Blumen-Mauch“ der bis heute weit über Singen hinaus bekannt ist. Mit großer künstlerischer Begabung und viel Fleiß entwickelte Stefan Mauch das Blumengeschäft in der Singener Innenstadt zu einer lokalen Attraktion. Für stets frische Blumen, Pflanzen und Gemüsepflanzen in bester Qualität sorgte die eigene Gärtnerei.


1939 – 1955

Martha Geisheimer, die Tochter von Ernst und Lina Geisheimer, heiratet 1939 Stefan Mauch. Er ist ein begnadeter Gärtner und Florist, der dem Unternehmen seinen Namen gab und das Geschäft zum Blühen brachte. Der Umzug des Blumengeschäfts in größere Räume und die Aussiedlung der Gärtnerei vom Schlossgarten ins Singener Twielfeld erfolgten, um dem steigenden Bedarf an Pflanzen gerecht zu werden.


1929 – 1939

Ernst Geisheimer und seine Frau Lina gründen am 6. April 1929 die Gärtnerei Geisheimer durch die Pacht der Singener Schlossgärtnerei mit Gartenbauflächen, Glashaus, Gemüsegarten, Frühbeeten und Obstbäumen. Um näher am Kunden zu sein, eröffneten sie 1931 ein Blumengeschäft in der Singener Innenstadt.

Diese Webseite verwendet Cookies.
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Datenschutz
OK